Banner

wir sind auch auf Facebook

Kursübersicht

Kursnummer

Kursbezeichnung

Details

Beginn

Ende

Preis

Anmelden...

Weiterbildungsgang für Tierärzte

Verhaltenstherapie beim Hund für Tierärtze

zum Kurs »

09.02.2019

14.06.2020

2400,00

zur Anmeldung »

Verhaltenstherapie beim Hund für Tierärtze

Wir freuen uns, Ihnen unsere neu konzipierte Seminarreihe Verhaltenstherapie beim Hund vorzustellen. Wir setzen auf eine Kooperation zwischen Tierärzten und Trainern, um den Hundehaltern eine bestmögliche Betreuung bereitzustellen.

Wir bieten sowohl für Trainer als auch für Tierärzte viele neue Aspekte:
In dieser Seminarreihe möchten wir Ihnen eine für uns Tierärzte ganz neue Herangehensweise an "ProblemFELLE" an die Hand geben.

Fernab von Diagnosen und Differentialdiagnosen - unsere "zur Routine gewordene Denkweise" als Tierärzte - möchten wir Ihnen hier die Herangehensweise durch die Funktionale Verhaltensanalyse vorstellen.

Durch die funktionale Verhaltensanalyse werden messbare und beobachtbare Verhaltensweisen erfasst, immer das einzelne Individuum betreffend, das wir vor uns haben. Die funktionale Verhaltensanalyse lässt keinen Raum für Erklärungsmodelle und Interpretationen. Sie wird für jedes Tier und jede problematische Situation neu erstellt und bietet so dem vierbeinigen Patienten und seinen Bezugspersonen ein ganz individuell zugeschnittenes Therapieprogramm. Der Patient wird genau dort abgeholt, wo er Hilfe am dringendsten benötigt: in seinem gewohnten sozialen Umfeld. Die funktionale Verhaltensanalyse bietet eine wissenschaftliche und effektive Herangehensweise an Problemverhalten.

Einen weiteren Schwerpunkt der Seminarreihe werden die verschiedensten Trainingstechniken bilden. Wir werden Ihnen anhand von Videos und zahlreichen Praxisbeispielen an den mitgebrachten Hunden zeigen, wie effektiv und schonend kleinschrittiges, positives Training mit dem Hund sein kann. Hierzu treffen sich Trainer und Tierärzte ab Modul 1 zu gemeinsamen Wochenenden: Samstags wird die Theorie noch separat voneinander abgehalten. Den Sonntag widmen wir ganz der Praxis: hier sollen alle voneinander profitieren, Erfahrungen austauschen und miteinander lernen.

Wenn Sie also selbst Freude am Trainieren haben, sind Sie bei uns goldrichtig. Qualifiziert ausgebildete Hundeerzieher werden uns bei der praktischen Umsetzung unterstützen. Wir werden Ihnen vorstellen, wie erfolgreich und sinnvoll eine Kooperation mit einem gut ausgebildeten Hundetrainer sein kann.

Natürlich werden wir auch die medizinische Seite von Verhaltensproblemen beleuchten. In welchen Fällen ist eine Medikation sinnvoll und notwendig? Oder kann ich über passendes Training die Neurotransmitterausschüttung so verändern, dass mein Hund bestmöglich unterstützt ist?

Die Module A-D setzen die Grundlage und müssen absolviert sein, um die Problemverhaltenmodule zu besuchen.

Referent/Innen
Dr. med. vet. Katrin Voigt, Kursleitung (Waldems-Esch), Anne Bucher (Wermelskirchen), Dr. med. vet. Nadja Hartwagner (CH), TÄ Sonja Schmitt (Irmenach)

Modul A:
09.-10.02.2019
Dr. Katrin Voigt
Dr. Nadja Hartwagner
Ethologie:
- Ausdrucksverhalten des Hundes
- Ontogenese Hund: pränatale Entwicklung, Genetik & Verhalten, Welpen- & Jugendentwicklung, Sozialisation & Habituation, Geschlechtsreife, Alterungsprozesse, Definitionen

Modul B:
04.-05.05.2019
Dr. Katrin Voigt
Dr. Nadja Hartwagner
Lernverhalten & Trainingstechniken:
- Lernverhalten in Theorie und Praxis, Trainingshilfsmittel
- Trainingsaspekte: Lernatmosphäre, Umgang mit dem Kunden

Modul C:
29.-30.06.2019
Dr. Katrin Voigt
Anne Bucher
Vorgehensweisen & Methoden:
- Generelle Herangehensweise an Problemverhalten
- funktionale Verhaltensanalyse, Lösungsansätze allgemein
- Dokumentation, Möglichkeiten der Verhaltensbeeinflussung

Modul D:
07.-08.09.2019
Dr. Katrin Voigt
Sonja Schmitt
Neurophysiologie / Pharmakologie:
- Verhalten auf neurophysiologischer Ebene
- Hormone & Neurotransmitter, Einfluss der Ernährung auf Neurotransmitter & Verhalten
- Einsatz von Psychopharmaka

Modul 1:
02.-03.11.2019
Dr. Katrin Voigt
Dr. Nadja Hartwagner
Problemverhalten 1:
- unerwünschtes Verhalten vs. Verhaltensstörung
- Angstprobleme
- Probleme beim Ausscheidungsverhalten

Modul 2:
01.-02.02.2020
Dr. Nadja Hartwagner
Anne Bucher
Problemverhalten 2:
- Aggressionsverhalten
- Ressourcenverteidigung
- Territorialverhalten

Modul 3:
28.-29.03.2020
Dr. Katrin Voigt
Sonja Schmitt
Problemverhalten 3:
- Erregungskontrollprobleme
- unerwünschtes Jagdverhalten
- Stereotypien & Zwangsverhalten

Modul 4:
13.-14.06.2020
Nadja Hartwagner
Anne Bucher
- Besonderheiten bei Tierschutzhunden, Hunden aus dem Ausland

Teilnahmegebühren:
Modul A-D: 360 € pro Wochenende, bei einmaliger Zahlung 1300 €
Modul 1-4: 310 € pro Wochenende
Einmalige Zahlung der gesamten Kursreihe Module A-D und 1-4: 2.400,00 €

ATF-Anerkennung: beantragt

Modul A

Verhaltenstherapie beim Hund für Tierärzte

zum Kurs »

09.02.2019

10.02.2019

360,00

zur Anmeldung »

Verhaltenstherapie beim Hund für Tierärzte

Wir freuen uns, Ihnen unsere neu konzipierte Seminarreihe Verhaltenstherapie beim Hund vorzustellen. Wir setzen auf eine Kooperation zwischen Tierärzten und Trainern, um den Hundehaltern eine bestmögliche Betreuung bereitzustellen.

Wir bieten sowohl für Trainer als auch für Tierärzte viele neue Aspekte:
In dieser Seminarreihe möchten wir Ihnen eine für uns Tierärzte ganz neue Herangehensweise an "ProblemFELLE" an die Hand geben.

Fernab von Diagnosen und Differentialdiagnosen - unsere "zur Routine gewordene Denkweise" als Tierärzte - möchten wir Ihnen hier die Herangehensweise durch die Funktionale Verhaltensanalyse vorstellen.

Durch die funktionale Verhaltensanalyse werden messbare und beobachtbare Verhaltensweisen erfasst, immer das einzelne Individuum betreffend, das wir vor uns haben. Die funktionale Verhaltensanalyse lässt keinen Raum für Erklärungsmodelle und Interpretationen. Sie wird für jedes Tier und jede problematische Situation neu erstellt und bietet so dem vierbeinigen Patienten und seinen Bezugspersonen ein ganz individuell zugeschnittenes Therapieprogramm. Der Patient wird genau dort abgeholt, wo er Hilfe am dringendsten benötigt: in seinem gewohnten sozialen Umfeld. Die funktionale Verhaltensanalyse bietet eine wissenschaftliche und effektive Herangehensweise an Problemverhalten.

Einen weiteren Schwerpunkt der Seminarreihe werden die verschiedensten Trainingstechniken bilden. Wir werden Ihnen anhand von Videos und zahlreichen Praxisbeispielen an den mitgebrachten Hunden zeigen, wie effektiv und schonend kleinschrittiges, positives Training mit dem Hund sein kann. Hierzu treffen sich Trainer und Tierärzte ab Modul 1 zu gemeinsamen Wochenenden: Samstags wird die Theorie noch separat voneinander abgehalten. Den Sonntag widmen wir ganz der Praxis: hier sollen alle voneinander profitieren, Erfahrungen austauschen und miteinander lernen.

Wenn Sie also selbst Freude am Trainieren haben, sind Sie bei uns goldrichtig. Qualifiziert ausgebildete Hundeerzieher werden uns bei der praktischen Umsetzung unterstützen. Wir werden Ihnen vorstellen, wie erfolgreich und sinnvoll eine Kooperation mit einem gut ausgebildeten Hundetrainer sein kann.

Natürlich werden wir auch die medizinische Seite von Verhaltensproblemen beleuchten. In welchen Fällen ist eine Medikation sinnvoll und notwendig? Oder kann ich über passendes Training die Neurotransmitterausschüttung so verändern, dass mein Hund bestmöglich unterstützt ist?

Die Module A-D setzen die Grundlage und müssen absolviert sein, um die Problemverhaltenmodule zu besuchen.

Referent/Innen
Dr. med. vet. Katrin Voigt, Kursleitung (Waldems-Esch), Anne Bucher (Wermelskirchen), Dr. med. vet. Nadja Hartwagner (CH), TÄ Sonja Schmitt (Irmenach)

Modul A:
09.-10.02.2019
Dr. Katrin Voigt
Dr. Nadja Hartwagner
Ethologie:
- Ausdrucksverhalten des Hundes
- Ontogenese Hund: pränatale Entwicklung, Genetik & Verhalten, Welpen- & Jugendentwicklung, Sozialisation & Habituation, Geschlechtsreife, Alterungsprozesse, Definitionen

Teilnahmegebühren:
Modul A-D: 360 € pro Wochenende, bei einmaliger Zahlung 1300 €
Modul 1-4: 310 € pro Wochenende
Einmalige Zahlung der gesamten Kursreihe Module A-D und 1-4: 2.400,00 €

ATF-Anerkennung: beantragt

Weiterbildungsgang für Tierärzte

Grundlagen für Problemverhalten-Module

zum Kurs »

09.02.2019

08.09.2019

1300,00

zur Anmeldung »

Grundlagen für Problemverhalten-Module

Wir freuen uns, Ihnen unsere neu konzipierte Seminarreihe Verhaltenstherapie beim Hund vorzustellen. Wir setzen auf eine Kooperation zwischen Tierärzten und Trainern, um den Hundehaltern eine bestmögliche Betreuung bereitzustellen.

Wir bieten sowohl für Trainer als auch für Tierärzte viele neue Aspekte:
In dieser Seminarreihe möchten wir Ihnen eine für uns Tierärzte ganz neue Herangehensweise an "ProblemFELLE" an die Hand geben.

Fernab von Diagnosen und Differentialdiagnosen - unsere "zur Routine gewordene Denkweise" als Tierärzte - möchten wir Ihnen hier die Herangehensweise durch die Funktionale Verhaltensanalyse vorstellen.

Durch die funktionale Verhaltensanalyse werden messbare und beobachtbare Verhaltensweisen erfasst, immer das einzelne Individuum betreffend, das wir vor uns haben. Die funktionale Verhaltensanalyse lässt keinen Raum für Erklärungsmodelle und Interpretationen. Sie wird für jedes Tier und jede problematische Situation neu erstellt und bietet so dem vierbeinigen Patienten und seinen Bezugspersonen ein ganz individuell zugeschnittenes Therapieprogramm. Der Patient wird genau dort abgeholt, wo er Hilfe am dringendsten benötigt: in seinem gewohnten sozialen Umfeld. Die funktionale Verhaltensanalyse bietet eine wissenschaftliche und effektive Herangehensweise an Problemverhalten.

Einen weiteren Schwerpunkt der Seminarreihe werden die verschiedensten Trainingstechniken bilden. Wir werden Ihnen anhand von Videos und zahlreichen Praxisbeispielen an den mitgebrachten Hunden zeigen, wie effektiv und schonend kleinschrittiges, positives Training mit dem Hund sein kann. Hierzu treffen sich Trainer und Tierärzte ab Modul 1 zu gemeinsamen Wochenenden: Samstags wird die Theorie noch separat voneinander abgehalten. Den Sonntag widmen wir ganz der Praxis: hier sollen alle voneinander profitieren, Erfahrungen austauschen und miteinander lernen.

Wenn Sie also selbst Freude am Trainieren haben, sind Sie bei uns goldrichtig. Qualifiziert ausgebildete Hundeerzieher werden uns bei der praktischen Umsetzung unterstützen. Wir werden Ihnen vorstellen, wie erfolgreich und sinnvoll eine Kooperation mit einem gut ausgebildeten Hundetrainer sein kann.

Natürlich werden wir auch die medizinische Seite von Verhaltensproblemen beleuchten. In welchen Fällen ist eine Medikation sinnvoll und notwendig? Oder kann ich über passendes Training die Neurotransmitterausschüttung so verändern, dass mein Hund bestmöglich unterstützt ist?

Die Module A-D setzen die Grundlage und müssen absolviert sein, um die Problemverhaltenmodule zu besuchen.

Referent/Innen
Dr. med. vet. Katrin Voigt, Kursleitung (Waldems-Esch), Anne Bucher (Wermelskirchen), Dr. med. vet. Nadja Hartwagner (CH), TÄ Sonja Schmitt (Irmenach)

Modul A:
09.-10.02.2019
Dr. Katrin Voigt
Dr. Nadja Hartwagner
Ethologie:
- Ausdrucksverhalten des Hundes
- Ontogenese Hund: pränatale Entwicklung, Genetik & Verhalten, Welpen- & Jugendentwicklung, Sozialisation & Habituation, Geschlechtsreife, Alterungsprozesse, Definitionen

Modul B:
04.-05.05.2019
Dr. Katrin Voigt
Dr. Nadja Hartwagner
Lernverhalten & Trainingstechniken:
- Lernverhalten in Theorie und Praxis, Trainingshilfsmittel
- Trainingsaspekte: Lernatmosphäre, Umgang mit dem Kunden

Modul C:
29.-30.06.2019
Dr. Katrin Voigt
Anne Bucher
Vorgehensweisen & Methoden:
- Generelle Herangehensweise an Problemverhalten
- funktionale Verhaltensanalyse, Lösungsansätze allgemein
- Dokumentation, Möglichkeiten der Verhaltensbeeinflussung

Modul D:
07.-08.09.2019
Dr. Katrin Voigt
Sonja Schmitt
Neurophysiologie / Pharmakologie:
- Verhalten auf neurophysiologischer Ebene
- Hormone & Neurotransmitter, Einfluss der Ernährung auf Neurotransmitter & Verhalten
- Einsatz von Psychopharmaka

Teilnahmegebühren:
Modul A-D: 360 € pro Wochenende, bei einmaliger Zahlung 1300 €
Modul 1-4: 310 € pro Wochenende
Einmalige Zahlung der gesamten Kursreihe Module A-D und 1-4: 2.400,00 €

ATF-Anerkennung: beantragt

Modul B

Verhaltenstherapie beim Hund für Tierärzte

zum Kurs »

04.05.2019

05.05.2019

360,00

zur Anmeldung »

Verhaltenstherapie beim Hund für Tierärzte

Wir freuen uns, Ihnen unsere neu konzipierte Seminarreihe Verhaltenstherapie beim Hund vorzustellen. Wir setzen auf eine Kooperation zwischen Tierärzten und Trainern, um den Hundehaltern eine bestmögliche Betreuung bereitzustellen.

Wir bieten sowohl für Trainer als auch für Tierärzte viele neue Aspekte:
In dieser Seminarreihe möchten wir Ihnen eine für uns Tierärzte ganz neue Herangehensweise an "ProblemFELLE" an die Hand geben.

Fernab von Diagnosen und Differentialdiagnosen - unsere "zur Routine gewordene Denkweise" als Tierärzte - möchten wir Ihnen hier die Herangehensweise durch die Funktionale Verhaltensanalyse vorstellen.

Durch die funktionale Verhaltensanalyse werden messbare und beobachtbare Verhaltensweisen erfasst, immer das einzelne Individuum betreffend, das wir vor uns haben. Die funktionale Verhaltensanalyse lässt keinen Raum für Erklärungsmodelle und Interpretationen. Sie wird für jedes Tier und jede problematische Situation neu erstellt und bietet so dem vierbeinigen Patienten und seinen Bezugspersonen ein ganz individuell zugeschnittenes Therapieprogramm. Der Patient wird genau dort abgeholt, wo er Hilfe am dringendsten benötigt: in seinem gewohnten sozialen Umfeld. Die funktionale Verhaltensanalyse bietet eine wissenschaftliche und effektive Herangehensweise an Problemverhalten.

Einen weiteren Schwerpunkt der Seminarreihe werden die verschiedensten Trainingstechniken bilden. Wir werden Ihnen anhand von Videos und zahlreichen Praxisbeispielen an den mitgebrachten Hunden zeigen, wie effektiv und schonend kleinschrittiges, positives Training mit dem Hund sein kann. Hierzu treffen sich Trainer und Tierärzte ab Modul 1 zu gemeinsamen Wochenenden: Samstags wird die Theorie noch separat voneinander abgehalten. Den Sonntag widmen wir ganz der Praxis: hier sollen alle voneinander profitieren, Erfahrungen austauschen und miteinander lernen.

Wenn Sie also selbst Freude am Trainieren haben, sind Sie bei uns goldrichtig. Qualifiziert ausgebildete Hundeerzieher werden uns bei der praktischen Umsetzung unterstützen. Wir werden Ihnen vorstellen, wie erfolgreich und sinnvoll eine Kooperation mit einem gut ausgebildeten Hundetrainer sein kann.

Natürlich werden wir auch die medizinische Seite von Verhaltensproblemen beleuchten. In welchen Fällen ist eine Medikation sinnvoll und notwendig? Oder kann ich über passendes Training die Neurotransmitterausschüttung so verändern, dass mein Hund bestmöglich unterstützt ist?

Die Module A-D setzen die Grundlage und müssen absolviert sein, um die Problemverhaltenmodule zu besuchen.

Referent/Innen
Dr. med. vet. Katrin Voigt, Kursleitung (Waldems-Esch), Anne Bucher (Wermelskirchen), Dr. med. vet. Nadja Hartwagner (CH), TÄ Sonja Schmitt (Irmenach)

Modul B:
04.-05.05.2019
Dr. Katrin Voigt
Dr. Nadja Hartwagner
Lernverhalten & Trainingstechniken:
- Lernverhalten in Theorie und Praxis, Trainingshilfsmittel
- Trainingsaspekte: Lernatmosphäre, Umgang mit dem Kunden

Teilnahmegebühren:
Modul A-D: 360 € pro Wochenende, bei einmaliger Zahlung 1300 €
Modul 1-4: 310 € pro Wochenende
Einmalige Zahlung der gesamten Kursreihe Module A-D und 1-4: 2.400,00 €

ATF-Anerkennung: beantragt

Modul C

Verhaltenstherapie beim Hund für Tierärzte

zum Kurs »

29.06.2019

30.06.2019

360,00

zur Anmeldung »

Verhaltenstherapie beim Hund für Tierärzte

Wir freuen uns, Ihnen unsere neu konzipierte Seminarreihe Verhaltenstherapie beim Hund vorzustellen. Wir setzen auf eine Kooperation zwischen Tierärzten und Trainern, um den Hundehaltern eine bestmögliche Betreuung bereitzustellen.

Wir bieten sowohl für Trainer als auch für Tierärzte viele neue Aspekte:
In dieser Seminarreihe möchten wir Ihnen eine für uns Tierärzte ganz neue Herangehensweise an "ProblemFELLE" an die Hand geben.

Fernab von Diagnosen und Differentialdiagnosen - unsere "zur Routine gewordene Denkweise" als Tierärzte - möchten wir Ihnen hier die Herangehensweise durch die Funktionale Verhaltensanalyse vorstellen.

Durch die funktionale Verhaltensanalyse werden messbare und beobachtbare Verhaltensweisen erfasst, immer das einzelne Individuum betreffend, das wir vor uns haben. Die funktionale Verhaltensanalyse lässt keinen Raum für Erklärungsmodelle und Interpretationen. Sie wird für jedes Tier und jede problematische Situation neu erstellt und bietet so dem vierbeinigen Patienten und seinen Bezugspersonen ein ganz individuell zugeschnittenes Therapieprogramm. Der Patient wird genau dort abgeholt, wo er Hilfe am dringendsten benötigt: in seinem gewohnten sozialen Umfeld. Die funktionale Verhaltensanalyse bietet eine wissenschaftliche und effektive Herangehensweise an Problemverhalten.

Einen weiteren Schwerpunkt der Seminarreihe werden die verschiedensten Trainingstechniken bilden. Wir werden Ihnen anhand von Videos und zahlreichen Praxisbeispielen an den mitgebrachten Hunden zeigen, wie effektiv und schonend kleinschrittiges, positives Training mit dem Hund sein kann. Hierzu treffen sich Trainer und Tierärzte ab Modul 1 zu gemeinsamen Wochenenden: Samstags wird die Theorie noch separat voneinander abgehalten. Den Sonntag widmen wir ganz der Praxis: hier sollen alle voneinander profitieren, Erfahrungen austauschen und miteinander lernen.

Wenn Sie also selbst Freude am Trainieren haben, sind Sie bei uns goldrichtig. Qualifiziert ausgebildete Hundeerzieher werden uns bei der praktischen Umsetzung unterstützen. Wir werden Ihnen vorstellen, wie erfolgreich und sinnvoll eine Kooperation mit einem gut ausgebildeten Hundetrainer sein kann.

Natürlich werden wir auch die medizinische Seite von Verhaltensproblemen beleuchten. In welchen Fällen ist eine Medikation sinnvoll und notwendig? Oder kann ich über passendes Training die Neurotransmitterausschüttung so verändern, dass mein Hund bestmöglich unterstützt ist?

Die Module A-D setzen die Grundlage und müssen absolviert sein, um die Problemverhaltenmodule zu besuchen.

Referent/Innen
Dr. med. vet. Katrin Voigt, Kursleitung (Waldems-Esch), Anne Bucher (Wermelskirchen), Dr. med. vet. Nadja Hartwagner (CH), TÄ Sonja Schmitt (Irmenach)

Modul C:
29.-30.06.2019
Dr. Katrin Voigt
Anne Bucher
Vorgehensweisen & Methoden:
- Generelle Herangehensweise an Problemverhalten
- funktionale Verhaltensanalyse, Lösungsansätze allgemein
- Dokumentation, Möglichkeiten der Verhaltensbeeinflussung

Teilnahmegebühren:
Modul A-D: 360 € pro Wochenende, bei einmaliger Zahlung 1300 €
Modul 1-4: 310 € pro Wochenende
Einmalige Zahlung der gesamten Kursreihe Module A-D und 1-4: 2.400,00 €

ATF-Anerkennung: beantragt

Modul D

Verhaltenstherapie beim Hund für Tierärzte

zum Kurs »

07.09.2019

08.09.2019

360,00

zur Anmeldung »

Verhaltenstherapie beim Hund für Tierärzte

Wir freuen uns, Ihnen unsere neu konzipierte Seminarreihe Verhaltenstherapie beim Hund vorzustellen. Wir setzen auf eine Kooperation zwischen Tierärzten und Trainern, um den Hundehaltern eine bestmögliche Betreuung bereitzustellen.

Wir bieten sowohl für Trainer als auch für Tierärzte viele neue Aspekte:
In dieser Seminarreihe möchten wir Ihnen eine für uns Tierärzte ganz neue Herangehensweise an "ProblemFELLE" an die Hand geben.

Fernab von Diagnosen und Differentialdiagnosen - unsere "zur Routine gewordene Denkweise" als Tierärzte - möchten wir Ihnen hier die Herangehensweise durch die Funktionale Verhaltensanalyse vorstellen.

Durch die funktionale Verhaltensanalyse werden messbare und beobachtbare Verhaltensweisen erfasst, immer das einzelne Individuum betreffend, das wir vor uns haben. Die funktionale Verhaltensanalyse lässt keinen Raum für Erklärungsmodelle und Interpretationen. Sie wird für jedes Tier und jede problematische Situation neu erstellt und bietet so dem vierbeinigen Patienten und seinen Bezugspersonen ein ganz individuell zugeschnittenes Therapieprogramm. Der Patient wird genau dort abgeholt, wo er Hilfe am dringendsten benötigt: in seinem gewohnten sozialen Umfeld. Die funktionale Verhaltensanalyse bietet eine wissenschaftliche und effektive Herangehensweise an Problemverhalten.

Einen weiteren Schwerpunkt der Seminarreihe werden die verschiedensten Trainingstechniken bilden. Wir werden Ihnen anhand von Videos und zahlreichen Praxisbeispielen an den mitgebrachten Hunden zeigen, wie effektiv und schonend kleinschrittiges, positives Training mit dem Hund sein kann. Hierzu treffen sich Trainer und Tierärzte ab Modul 1 zu gemeinsamen Wochenenden: Samstags wird die Theorie noch separat voneinander abgehalten. Den Sonntag widmen wir ganz der Praxis: hier sollen alle voneinander profitieren, Erfahrungen austauschen und miteinander lernen.

Wenn Sie also selbst Freude am Trainieren haben, sind Sie bei uns goldrichtig. Qualifiziert ausgebildete Hundeerzieher werden uns bei der praktischen Umsetzung unterstützen. Wir werden Ihnen vorstellen, wie erfolgreich und sinnvoll eine Kooperation mit einem gut ausgebildeten Hundetrainer sein kann.

Natürlich werden wir auch die medizinische Seite von Verhaltensproblemen beleuchten. In welchen Fällen ist eine Medikation sinnvoll und notwendig? Oder kann ich über passendes Training die Neurotransmitterausschüttung so verändern, dass mein Hund bestmöglich unterstützt ist?

Die Module A-D setzen die Grundlage und müssen absolviert sein, um die Problemverhaltenmodule zu besuchen.

Referent/Innen
Dr. med. vet. Katrin Voigt, Kursleitung (Waldems-Esch), Anne Bucher (Wermelskirchen), Dr. med. vet. Nadja Hartwagner (CH), TÄ Sonja Schmitt (Irmenach)

Modul D:
07.-08.09.2019
Dr. Katrin Voigt
Sonja Schmitt
Neurophysiologie / Pharmakologie:
- Verhalten auf neurophysiologischer Ebene
- Hormone & Neurotransmitter, Einfluss der Ernährung auf Neurotransmitter & Verhalten
- Einsatz von Psychopharmaka

Teilnahmegebühren:
Modul A-D: 360 € pro Wochenende, bei einmaliger Zahlung 1300 €
Modul 1-4: 310 € pro Wochenende
Einmalige Zahlung der gesamten Kursreihe Module A-D und 1-4: 2.400,00 €

ATF-Anerkennung: beantragt